top of page

Sägewerksabfallmäher SA 10 und SA 25

Die Maschine ist zum Zerkleinern von Holzabfällen aus Sägewerken und holzverarbeitenden Betrieben (Landschaftsschnitte, Reststücke, Stückabfälle usw.) in hochwertige Hackschnitzel bestimmt.

Die erzeugten Hackschnitzel können in der Papierindustrie, bei der Herstellung von Span- oder MDF-Platten weiterverarbeitet werden, sie können als Brennstoff usw. verwendet werden. Die Qualität dieser Hackschnitzel hängt von vielen Faktoren ab, insbesondere vom Zustand der Werkzeuge Qualität der Maschineneinstellung und die Qualität und Art des verarbeiteten Materials.

Die robuste Bauweise der Maschine ermöglicht den Einsatz der Maschine im Dauerbetrieb, bei dem sie ohne ständige Anwesenheit eines Bedieners nur unter gelegentlicher Aufsicht arbeiten kann.

Der robuste und steife Rahmen der Maschine ist aus hochwertigen Stahlblechen und Profilen geschweißt.

Im Inneren des Rahmens ist die Rotor-Mähtrommel in hochwertigen, hochbelastbaren Wälzlagern untergebracht. Der Rotor wird über Keilriemen vom Hauptelektromotor angetrieben.

Ein Paar oberer Einzugswalzen befindet sich in einem Schwenkkasten, der durch das ankommende Rohmaterial angehoben wird. Seine Rückwärtsbewegung wird durch eine hydraulische Vorrichtung gedämpft.

Ein Paar unterer Einzugswalzen ist fest im Maschinenrahmen untergebracht.

Die Einzugswalzen sind in hochwertigen Wälzlagern gelagert, der Antrieb der Ober- und Unterwalze erfolgt über Getriebe-Elektromotoren.

Die obere Hälfte der Schneidwalze ist durch eine Stahlabdeckung, die mit einem Endsensor ausgestattet ist, gegen das Starten der Maschine in geöffneter Position gesichert.

Zwischen der unteren Einzugswalze und der Häckseltrommel ist ein feststehendes Gegenmesser befestigt. Das Rohmaterial wird durch die rotierenden Messer gegen dieses feststehende Gegenmesser getrennt und unter die Hacktrommel gezogen. Späne der erforderlichen Größe fallen durch ein Sortiersieb, das unter der Messertrommel im Maschinenrahmen befestigt ist. Längere Späne, die in die Hackvorrichtung eingedrungen sind, aber nicht durch das Sortiersieb fallen, werden von der Messertrommel weiter zerkleinert.

Fertige Hackschnitzel, die durch das Sortiersieb gefallen sind, werden durch Band- oder Haufenfördersysteme aus dem Bereich unter dem Mähwerk entfernt.

Die Eingangsseite des Mähwerks ist mit einem Vibrationsförderer ausgestattet, der das Rohmaterial zu den Einzugswalzen transportiert. Der Eingangsvibrationsförderer kann mit einem Metalldetektor ausgestattet werden, der bei Metallerkennung ein Signal zum Stoppen der gesamten Förderstrecke gibt.

Bei Überlastung des Elektromotors der Häckseltrommel wird die Materialzufuhr automatisch durch Abschalten der Elektromotoren der Einzugswalzen gestoppt. Nach der Verarbeitung des zugeführten Materials werden die Einzugswalzen wieder eingeschaltet. schaltet sich automatisch ein. Dadurch wird der Mäher vor Überlastung geschützt.

Im Lieferumfang ist eine elektrische Schaltanlage enthalten, die auf Wunsch mit Elementen zum Schalten und Steuern der Elektromotoren der Ein- und Auslaufförderstrecken ausgestattet werden kann.

sekacka-pilarskeho-odpadu_01_big.jpeg
sekacka-pilarskeho-odpadu_02_big.jpeg
sekacka-pilarskeho-odpadu_03_big.jpeg

Die Größe der Einlassöffnung
 

SA 10 500 x 180 mm

SA 25 750 x 180 mm

Chipgröße
 

SA 10 20 – 35 mm

SA 25 20 – 35 mm

Leistungsaufnahme von Schiebemotoren
 

SA 10 2 x 2,2 kW

SA 25 2 x 2,2 kW

Rotorgeschwindigkeit
 

SA 10 700 U/min

SA 25 850 U/min

Leistung (Eingang)
 

SA 10 ca. 10 Quadratmeter/Stunde

SA 25  ca. 25 Quadratmeter/Stunde

Anzahl Messer
 

SA 10 2 ks

SA 25 3 ks

Leistungsaufnahme des Hauptelektromotors

SA 10 55 / 75 kW

SA 25 75 / 90 kW

Dokumente zum Herunterladen

Schema SA 10

PDF-Dokument

Schema SA 25

PDF-Dokument

bottom of page