top of page

​Kürzungskreissäge ZPK 1000/1200 und ZPK 1900

Die ZPK-Kürzungssäge ist eine zuverlässige Maschine mit robustem Design, die für die Integration in eine Handhabungslinie zur Verarbeitung von Holzmaterial und zum Kürzen auf das erforderliche Sortiment vorgesehen ist. Es wird direkt in das Transportsystem der Linie eingebaut und ermöglicht in Verbindung mit einem Messband und einer geeigneten Steuerung die Erzielung hoher Leistungen.

Der Rahmen der Maschine besteht aus einer starren Schweißkonstruktion aus Stahlprofilen und Blechen, die standardmäßig in der linken Ausführung gefertigt wird – die Maschine wird auf einem separaten Sockel auf der linken Seite des Transportsystems platziert. Auf Kundenwunsch kann die Maschine auch in einer Spiegelversion hergestellt werden. Das Sägeblatt mit einem Durchmesser von 1000/1200/1900 mm ist auf einer in speziellen Kugellagern gelagerten Spindel gespannt. Die gesamte komplette Spindel ist auswechselbar auf einem Schwingarm montiert, dessen Schwingachse mit der Achse des Sägeblatt-Antriebsmotors zusammenfällt.

Die Kraftübertragung vom Motor auf das Sägeblatt erfolgt über eine elastische Kupplung und einen Mehrfachkeilriemen. Für die Bewegung in den Schnitt und zurück sorgt ein linearer Hydraulikmotor modernster Bauart, der über ein Proportionalventil mit der Möglichkeit der Geschwindigkeitsregulierung gesteuert wird. In der Ausgangsposition steckt das Sägeblatt vollständig in der Stahlabdeckung, aus der beim Schneiden nur der aktive Teil des Sägeblattes herauskommt. Zum Spannen des gesägten Stammes dienen zwei Paar oben hängender Spannarme vor und hinter dem Sägeblatt. Diese Arme werden durch lineare hydraulische Elektromotoren gesteuert, die durch Elektroventile gesteuert werden. Die Druckölversorgungen der einzelnen Hydraulikelemente werden an einer Stelle zum Anschluss an das gemeinsame Hydrauliksystem der Leitung oder an ein separates Hydraulikaggregat geführt.

Die Maschine ist standardmäßig mit einem verteilten Sägeblatt ausgestattet, auf Kundenwunsch kann die Säge mit einem Spezialsägeblatt mit auswechselbaren Hartmetallzähnen und einem speziellen Schleifadapter ausgestattet werden.

Der Sägeblattwechsel erfolgt in der Ausgangsposition nach Öffnen des Seitenteils der Abdeckung, dessen Öffnung bei in Bewegung befindlichem Sägeblatt blockiert ist. Die Maschine wird von der Steuerkabine der gesamten Technologieeinheit aus gesteuert und kann im automatischen Modus über einen Computer oder einzeln über manuelle Steuerungen gesteuert werden. Abfälle bis zu einer Länge von 350 mm und Sägespäne werden durch ein Auswurfband aus dem Bereich unter der Kürzungssäge nach außen transportiert.

Die Maschine ist vom Landesprüfamt zugelassen und entspricht vollumfänglich den gültigen EU-Vorschriften.

stroje-pily-pro-zkracovani-kulatiny_02_big.jpeg
stroje-pily-pro-zkracovani-kulatiny_01_big.jpeg

​Maximaler Durchmesser
gekürzte Protokolle

ZPK 1000 350mm

ZPK 1200 450 mm

ZPK 1900 700 mm

​Maximaler Durchmesser
gekürzte Protokolle

ZPK 1000 30 kW

ZPK 1200 40 kW

ZPK 1900 55 kW

​Mindestdurchmesser
gekürzte Protokolle

ZPK 1000 50mm

ZPK 1200 50 mm

ZPK 1900 80 mm

​Maximaler Durchmesser
gekürzte Protokolle

ZPK 1000 1 850 kg

ZPK 1200 1 890 kg

ZPK 1900 2950 kg

Der Durchmesser des Sägeblattes
Scheiben

ZPK 1000 1 000 mm

ZPK 1200 1 200 mm

ZPK 1900 1 900 mm

​Dokumente zum Download

Schema ZPK 1000/1200

​PDF-Dokument

Schema der ZPK 1900

​PDF-Dokument

bottom of page